Logo du Musée historique de Bâle
0Cart
Boutique en ligne

Der Basler Münsterschatz

Bild und Text zum Basler Münsterschatz

Auteures: Barth, Ulrich; Berkemeier-Favre, Marie-Claire; Boehm, Barbara; Brentano-Motta, Nicoletta; Burkart, Lucas; Büttner, Philippe; Cherry, John; Cortjaens, Wolfgang; Distelberger, Rudolf; Eder Matt, Katharina; Eggenberger, Dorothee; Egger, Franz; Falk, Birgitta; Fellmann Brogli, Regine; Fritz, Johann Michael; Groebner, Valentin; Häberli, Sabine; Habicht, Peter; Husband, Timothy; Husemann, Simone; Jurot, Romain; Kalinowski, Anja; Kryzhanovskaya, Marta J.; Lambacher, Lothar; Meier, Hans-Rudolf; Meier, Thomas; Meles, Brigitte; von Müller, Achatz; Ochsner, Christine; Rebetez, Jean-Claude; Ribbert, Margret; von Roda, Burkard; Sauter, Martin; Schenker, Lukas; Schorta, Regula; Schubiger, Benno; Signori, Gabriela; Suckale-Redlefsen, Gude; Vokner, Andrea; Wunderlin, Dominik; Zutter, Monika

Maison d'édition: Christoph Merian Verlag
Année de publication: 2001
Langue: Livre
Format: Livre, couverture rigide, 388 pages, 24.0 x 30.8 x 3.4 cm
ISBN: 978-3-85616-142-2

CHF 42.00 En stock

Dieser aufwendige Bildband vereinigt in Text und Bild den sonst verstreuten Basler Münsterschatz und präsentiert seine Reliquiare, seine Gold und Silberschmiedarbeiten vor ihrem historischen Hintergrund. «Der Basler Münsterschatz» erscheint anlässlich der grossen Ausstellungen im Metropolitan Museum of Art New York (28. Februar bis 27. Mai 2001), im Historischen Museum Basel (13. Juli bis 21. Oktober 2001) und im Bayerischen Nationalmuseum München (Dezember 2001 bis Februar 2002). Erstmals seit mehr als anderthalb Jahrhunderten sind die vergoldeten Abendmahlskelche, emailgeschmückten Kreuze und gotischen Monstranzen, die Aufstieg und Fall der mittelalterlichen Glaubenswelten repräsentieren, wieder vereint.

Der prächtig ausgestattete Bildband stellt die wichtigsten Stücke mit großen Abbildungen und Beschreibungen vor, gefolgt von zahlreichen Aufsätzen zur bewegten Geschichte des Münsterschatzes, seinem politischen Umfeld, den mittelalterlichen Handwerkstechniken, der kunsthistorischen Bedeutung und seinem liturgischen Gebrauch.

 
Contact

Musée historique de Bâle
Direction & administration
Steinenberg 4
Case postale
CH – 4001 Bâle

Réception: +41 61 205 86 00
Répondeur: +41 61 205 86 02
historisches.museum(at)bs.ch

Abonnement à la newsletter
Logo: FacebookLogo: TwitterLogo: InstagramLogo: PinterestLogo: YouTubeLogo: Flickr
Logo: Culture inclusive